Wir wünschen uns und einander ein schönes Weihnachtsfest!

Für alle.

 

scan herd 2400_booksNicht mehr ganz aktuell – aber es gefällt uns immernoch, wie diese Münze entstanden ist:

Mit viel Überlegung, mit ein wenig Programmierung, und ausschließlich freier Software!

Quelle: http://pythonide.blogspot.com/2008/10/how-to-make-money-with-free-software.html

 

Es gibt hunderterlei Mittelchen zu kaufen gegen das lästige Jucken. Wir denken uns wiedermal: Was man nicht im Hirn hat, muß man im Geldbeutel haben — denn es geht ganz einfach:

Wärme in der Gegend von 50 grad Celsius zersetzt jene Substanzen,  die den Juckreiz verursachen. Also: ein Stück Metall oder ein Häferl Tee/Kaffee auf grade-noch-erträgliche Temperatur erwärmen, und ca. 30 Sekunden auf den Dippel drücken.

Soeben getestet mit einer kleinen Pfanne in einem größeren Dippelfeld — funktioniert —> Erlösung!!

Info siehe auch Konsument.

(Vorsicht, zu hohe Temperaturen können Verbrennungen verursachen, also Vorsicht – Sie sind selbst für Ihr Handeln verantwortlich.)

 

http://notational.net/ endlich ein einfaches, schlaues notizzettelprogramm:
Suchfeld = Neu-Anlegen, wenn nix gefunden. Da hat sich jemand was überlegt!

Getagged mit
 

Oder sollt es doch Volumen heißen?

Was so ein Stück Software alles weiß – sogar die Lautstärke einer USB-Platte.

Liebe Kollegen Übersetzer – wir glauben, Sie haben da die falsche Bedeutung von „Volume“ erwischt…

Getagged mit
 

Warum wir diesen Radständer nicht mögen?

1.) Schiebt man das Fahrrad

(wie es anscheinend gedacht ist?) mit dem Vorderrad voran hinein, kann man nur das Vorderrad absperren. Mögliches Ergebnis: Vorderrad + Schloß hängen später verlassen am Ständer, und die Versicherung zahlt nicht.
Außerdem, soferne noch vollständig, bekommt ein solcherart abgestelltes Fahrrad leicht Schlagseite.

2.) Stellt man das Fahrrad

andersrum hinein, bleibt der Kotflügel hängen (ja, ein Stadtrad hat bisweilen Kotflügel) bzw. das Rad paßt garnicht hinein wegen evtl. Zubehörs wie unserem klappbaren Seitenkorb.
Die liebevoll designten Kunststoffbeschläge an der Konstruktion trösten da leider nur wenig.

Erkenntnis:

Leider zu gut gemeint. Weniger ist mehr. Das Hirn bevorzugt die Minimalkonstruktion des klassischen „Wiener Bügels“ – er macht die wenigsten Annahmen über das Fahrrad. Daher ist er mit fast allen Drahteseln (bis auf exotischere, vor allem in Kopenhagen anzutreffende Exemplare) anlehn- und absperrkompatibel.

Getagged mit
 

Eine Idee, die das Hirn vor ca. 20 Jahren in Form einer Leuchte realisierte, gibt es jetzt als Energiesparlampe zu kaufen. Nämlich eine Sparlampe, die (dank zusätzlicher Glühbirne) sofort mit großer Helligkeit startet:

http://www.bdb.at/Produkt_News~firma~148509_8.htm

Getagged mit
 

hirn-neu_h100
Links und Rechts, beide da.
Das Hirn ist online!