Eine Fehlermeldung mit Tiefgang:

Fehler beim Lesen Ihrer Erinnerungen

Microsoft Office Outlook: Fehler beim Lesen Ihrer Erinnerungen

„Beim Lesen Ihrer Erinnerungen ist ein Fehler aufgetreten…“ — Wir fragen uns, verbirgt sich hinter dem „Administrator“ der Psychiater oder der Geheimdienst – oder gehören die eh zu derselben Organisation…???

 

Für spontane Erheiterung sorgte ein Kfz-Werbe-Sujet, das uns letztens aufgefallen ist. Wir denken: Egal ob Bäder- oder Werbe-Design bzw. Wording — man sollte einen Profi ranlassen!

Getagged mit
 

Scanner meint: 6 = 8

Maschinen machen keine Fehler — dachte man einst!

Scanner eines namhaften Herstellers verfälschten jahrelang Dokumente, indem zB. die Ziffern 6 und 8 vertauscht wurden. Der Fehler war weder zu erwarten noch offensichtlich, da das Schriftbild des gescannten Textes ausgezeichnet war.

Kompressionsverfahren

Was wie Science-Fiction oder ein Hoax klingt, ist möglich durch Einsatz eines Kompressionsverfahrens, das im Dokument mehrfach vorkommende (bzw. sehr ähnliche) Bildteile gemeinsam codiert dun beid er Wiedergabe dann durch eine Referenz ersetzt. Bei bestimmten Schriftgrößen wurden die Ziffern 6 und 8 fälschlicherweise als „ähnlich“ eingestuft und somit bei der Wiedergabe dann durch dasselbe Bild (eben der Ziffer 6 oder 8) dargestellt.

Quelle / Details: Blog von D. Kriesel

Was weiter?

Wir fragen uns, wann sowas das erste Mal bei Sprachübertragungen oder -aufzeichnungen passieren wird, wie beispielsweise bei der Mobil- oder Internettelefonie – beide verwenden ja auch immer effizientere Kompressionsverfahren…

Getagged mit
 

Unser ScenicView P20-2 ist nach vielen Jahren immernoch ein erstklassiger Monitor. Leider zeigte sich letztens ein Einschaltproblem, sprich nach kurzen Aufzucken blieb der Monitor dunkel. Der Dipl.-Ing. (Elektrotechnik) in uns vermutet nach etwas Recherche ein Problem mit der Stromversorgung der Hintergrundbeleuchtung.

Ursache Elektrolytkondensatoren

Die mit Abstand häufigste Ursache für Ausfälle von derartigen Geräten, die keine mechanischen Verschleißteile haben, sind Elektrolytkondensatoren, deren Kapazität im Lauf der Zeit nachläßt. Auch wenn man es den Kondensatoren nicht angesehen hat (in eindeutigen Fällen sind diese aufgebläht oder man sieht Flüssigkeitsaustritt), haben wir alle „ElKo“s getauscht (das passende Ersatz-Set haben wir bequemerweise online bestellt) — und siehe da, wir sind wieder im Bilde!

Fazit

  • Geld gespart
  • Müll gespart
  • Spaß gehabt

Und der Zeitaufwand war mit ca. 2h Recherche/Vorbereitung und 1h Bastelarbeit recht überschaubar.

Getagged mit
 

Wenn diese Armlehne nicht nach 3 Jahren speckig ist, wurde der Sessel nicht richtug benutzt.
Wir meinen, die Lösung liegt auf der Hand – nein, am Fuß!

20140506-121338.jpg

Armlehne unseres Spinalis-Schreibtischsessels

20140506-121356.jpg

Kindersocken sind echt multifunktionell!

 

 

Last summer, we decided to sew our own t-shirt. Because we a had a certain design in mind, and also for the sake of experiencing the process.

It was fun to once go through this process – starting from drawing the pattern on paper, transferring it to the fabric, cutting, sewing (with ordinary and overlock seams), and finally (gulp!) ironing.

Though the process is not really a huge mental challenge, there are a few things to consider, like when to invert everything, and cloth orientation, and sewing takes some physical skills. It was real fun, and we are proud of the result (see image) — and we say thank you for the really great support at schneiderhof.org.

Conclusion:

  1. We must say HATS OFF to all people doing this under tight time constraints (we had 1 1/2 days!)
  2. Would we sell our product? Probably not for € 4,95 and not even for € 49,99 – and thats without manufacturing the fabric…

Recently we found a great video about clothing

 

Getagged mit
 

Warum man sich manche Dinge schenken (lassen) kann  — großartiger Artikel von Clemens Gleich!

 

Wir freuen uns, daß wir beim Vienna Service Design Jam 2014 dabei sein durften. Danke an GP designpartners für die tolle Organisation und alle anderen Teilnehmer — wir haben es genossen!

In unserer Gruppe entstand das (zugegebenermaßen technisch noch etwas herausfordernde) Service namens depropagandiser

 

Das Problem an allen von uns jemals getesteten ToDo-Apps ist, daß sie in kürzester Zeit dermaßen voll sind, daß man sie nicht mehr anschaut.

Brauchen wir in Wirklichkeit eine ToDon’t’s-App?

 

Da hat sich jemand was überlegt — der Küchenrollenhalter EasyTear von JosephJoseph ist zwar nicht billig, aber er funktioniert, und zwar auch bei einhändiger Bedienung. Er läßt damit die meisten uns bekannten Halter ziemlich abstinken:

Bild: JosephJoseph

EasyTear (Bild: JosephJoseph)

  1. Die senkrechte Achse ist verschiebbar gelagert, und wird per Federkraft gegen die seitliche Säule gedrückt, sodaß die Rolle nicht von selbst abrollt.
  2. Besagte Säule weist eine Abreißkante und oben einen Griff auf.
  3. Der schwere Fuß mit Gummibelag gibt EasyTear so gute Standfestigkeit, daß man tatsächlich mit einer Hand abrollen und abreißen kann, ohne daß irgendwas umkippt oder wegrutscht.

Gratulation — gelungenes Produkt!

(Wir wissen natürlich immer noch eine Verbesserungsmöglichkeit – in dem Fall: Wir würden die Achse oben in der anderen Richtung abzuschrägen, damit man eine neue Rolle auch mit einer Hand einstecken kann.)

Wir verleihen somit 4,9 von 5 behirnten Geistesblitzen.